Samstag, 25. Juni 2016
Hauptmenü
Wetter
Unwetterwarnung Bayern
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
Personalgewinnung 2016
Donnerstag, 02. Juni 2016 um 18:59 Uhr

! Wir brauchen dich !

Als Feuerwehrfrau/mann

Wir stehen für unsere Mitbürger in Nornheim an

365 Tagen, 24 Stunden

im Notfall zur Stelle.

Dass wir diesen Service allen Nornheimern und Nornheimerinnen weiterhin bieten können benötigen wir auch Personal welches uns bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützt.

Sie können bei uns wie folgt beitreten:

Nachwuchs- (12 – 18 Jahre) und Aktiven ( 18 – 63 Jahre) so dass wir eine schlagkräftige Feuerwehr bleiben und Ihnen im Ernstfall Hilfe leisten können.

Gerne können Sie auch förderndes Mitglied im Verein werden.

  

 
Generalversammlung 2016
Donnerstag, 21. April 2016 um 11:31 Uhr

Werbung wirkt

Die Nornheimer verzeichnen in allen Bereichen Zuwachs

 

Die Freiwillige Feuerwehr Nornheim freut sich über Zuwachs und zwei besondere Ehrungen. Unser Bild zeigt (von links) den stellvertretenden Kommandanten Martin Motz, Kreisbrandinspektor Albert Müller, Josef Wieser, Kommandant Andreas Bernert, Stadtrat und Feuerwehrreferent Ferdinand Munk, Stadtbrandinspektor Christian Eisele, Oberbürgermeister Gerhard Jauernig sowie Stadtrat und Feuerwehrreferent Günter Treutlein.

Der Großbrand auf dem Gelände des Bezirkskrankenhauses, dessen Urheber diese Woche vor Gericht stand, war der größte Einsatz für die Feuerwehr Nornheim im vergangenen Jahr. Insgesamt 15 Mal sind die Einsatzkräfte dieses Jahr ausgerückt, zwei Einsätze stellten sich als Fehlalarme heraus. Bei der Dienst- und Mitgliederversammlung gab es einen Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres und zwei besondere Ehrungen.

Hervorragend gemeistert hat die Wehr die Inspektion, die im vergangenen Jahr ebenfalls anstand. Am Ende stand die Gesamtnote „Gut“. Auch am Dorfgeschehen beteiligte sich die Freiwillige Feuerwehr Nornheim sehr aktiv. Die Ausbildung der Wehr kam ebenfalls nicht zu kurz. Im Mittelpunkt standen im vergangenen Jahr die Schulung der Jugend und der Umgang mit den Atemschutzgeräten. Beim „Tag des offenen Feuerwehrhauses“ wurden verschiedene Einsatzszenarien durchgespielt, den Werbetag besuchten 60 Personen und die Werbung hat sich gelohnt: Die Nornheimer haben zwei Feuerwehrleute in die aktive Wehr aufgenommen, die Jugendfeuerwehr hat drei Neuzugänge und und als fördernde Mitglieder konnten sieben Personen gewonnen werden. Für die Kinderfeuerwehr zeigten sieben Nachwuchs-Feuerwehrleute ihr Interesse. Die Feuerwehr Nornheim hat vor, weitere derartige Veranstaltungen durchzuführen.

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig dankte den Mitgliedern für ihr freiwilliges Engagement, Kreisbrandinspektor Albert Müller bescheinigte der Wehr eine gute Leistung und lobte den sehr guten Ausbildungsstand. Stadtbrandinspektor Christian Eisele bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Nornheimer Wehr und ihren beiden Kommandanten Andreas Bernert und Martin Motz.

Eine besondere Ehrung erhielt Stadtrat und Feuerwehrreferent Ferdinand Munk aus der Hand des Ehrenkommandanten und Ehrenvorstandes Josef Ritter. Für die langjährige Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Nornheim erhielt Munk die goldene Ehrennadel des Vereins. Josef Wieser konnte ein außerordentliches Jubiläum begehen: Er ist seit 50 Jahren Mitglied des Feuerwehrvereins.

 
Großübung im Legoland
Dienstag, 15. März 2016 um 12:36 Uhr

Günzburg

Training in der Königsburg

Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und Legoland-Mitarbeiter haben gemeinsam für den Ernstfall geprob

Etwa 200 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst, dazu 50 Statisten haben im Feriendorf des Günzburger Legolands für den Ernstfall geprobt.
Foto: Mario Obeser

Kurz vor dem Saisonstart von Legoland Deutschland fand am Mittwochabend in der Königsburg im Feriendorf des Freizeitparks eine groß angelegte Rettungsübung mit Feuerwehr, Bayerischem Roten Kreuz und Polizei sowie zahlreichen freiwilligen Mimen statt. Alles in allem waren etwa 250 Personen involviert. Ziel war es, die Abläufe und das Zusammenspiel mit allen relevanten Einsatzkräften zu üben, um optimal auf eventuelle Notfälle vorbereitet zu sein, denn bei all dem Spaß, steht die Sicherheit der kleinen und großen Gäste bei einem Besuch im Legoland Deutschland Resort an erster Stelle.

Zu den Neuheiten, die der Freizeitpark bei seiner Saisoneröffnung am 19. März in Betrieb nimmt. gehört in diesem Jahr die Drachenburg, die mit 34 Zimmern den Burgenkomplex im Feriendorf komplettiert. Die Legoland-Burgen waren am Abend des 9. März auch Einsatzort für eine großangelegte Feuerwehrübung der Feuerwehren Günzburg, Deffingen, Denzingen, Leinheim, Nornheim, Wasserburg und Ichenhausen sowie der Polizei und des Bayrischen Roten Kreuzes. Etwa 200 Einsatzkräfte und 50 Statisten waren im Einsatz, um den Ernstfall zu trainieren. Simuliert wurde ein Feuerausbruch im Betriebshof der Königsburg, der dann auf das Hotel übergegriffen habe und eine Evakuierung der Königsburg zur Folge hätte.

Kurz nach 18 Uhr wurde der vermeintliche Alarm abgesetzt und keine zehn Minuten später waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort im Feriendorf. Der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Günzburg, Christian Eisele, hatte diese Übung gemeinsam mit dem Sicherheitsingenieur des Lgeoland-Resorts Werner Tschabrun organisiert.

„Eine so groß angelegte Übung durchführen zu können, ist für uns sehr hilfreich. Bei dieser Übung war bewusst wenig vorgegeben, sodass unsere Leute wie unter realen Umständen an die Situation herangehen mussten“, erläutert Eisele den Ablauf des fingierten Einsatzes. Mit dem Verlauf und der Zusammenarbeit aller Beteiligten war der Kommandant sehr zufrieden. „Wir sind gut vorbereitet, hoffen jedoch, dass wir das Geübte gar nicht anwenden müssen.“

Martin Kring, Geschäftsführer von Legoland Deutschland, liegt besonders die Sicherheit von Gästen und Mitarbeitern am Herzen. „Zu uns kommen jede Saison viele Familien mit Kindern im Alter von zwei bis zwölf Jahren, die eine unbeschwerte Zeit genießen wollen. Es ist daher sehr wichtig, dass wir auch auf Notfälle gut vorbereitet sind. Die Abläufe müssen sitzen und wir müssen unseren Gästen im Ernstfall Sicherheit und Ruhe vermitteln. Das beste Training ist, solche Fälle real durchzuspielen und nicht nur die unterschiedlichsten Szenarien in schriftlicher Form in der Schublade zu haben.“ (zg)

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 5
Letzter Einsatz:
Nächste Termine

04.07.2016, 19:15 Uhr

Übung

Kalender
« < Juni 2016 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Wer ist online
Wir haben 10 Gäste online
Benutzer : 5
Beiträge : 52
Seitenaufrufe : 51818
Webdesign by Webmedie.dk Webdesign by Webmedie.dk